Vorwort

Herzlich willkommen auf meinem Internet-Portal!

Auf den folgenden Seiten präsentiere ich Ihnen Grundwissen zu meiner Person, meiner Tätigkeit, zu Preisen und zur Abwicklung von Aufträgen. Ferner finden Sie hier Kostproben meiner Sprachkenntnisse auf verschiedenen Gebieten.

Porträt Thorsten Vogt - Chinesisch-Dolmetscher und -Übersetzer
Ich verfüge über mehr als drei Jahre Auslandserfahrung und bin sowohl freiberuflich als auch in chinesischen Unternehmen tätig gewesen. Dadurch bin ich mit sehr unterschiedlichen Arbeitsstilen und Umgangsformen vertraut.

Als beeidigter Dolmetscher (in manchen Bundesländern „vereidigter Dolmetscher „ genannt) und ermächtigter Übersetzer verfüge ich über die Berechtigung, die inhaltliche Übereinstimmung von Urkunden jeder Art mit ihren Übersetzungen zu bestätigen (siehe Hauptartikel Urkunden sowie Fachliche Schwerpunkte unten). Sie können diese beglaubigten Übersetzungen dann für Behördengänge verwenden. Ferner darf ich an Gerichten und bei Notaren als Dolmetscher arbeiten.

Link zum Beeidigungsprotokoll: Seite 1 und Seite 2

Dolmetschen: Verschiedene Arbeitstechniken, meine Einsatzgebiete

Übersetzen: Meine angebotenen Sprachrichtungen und -kombinationen

Fachliche Schwerpunkte

Das Muttersprachler-Prinzip - Was ist das eigentlich?

Einzelanbieter oder Agentur? - Wen soll ich beauftragen?

Dolmetschen: Verschiedene Arbeitstechniken, meine Einsatzgebiete

Dolmetschen gliedert sich in Konsekutiv-, Verhandlungs-, Flüster- (Chuchotage), Begleit- und Simultandolmetschen. Im ersten Fall erfolgt die mündliche Übersetzung Absatz für Absatz unter Zuhilfenahme von Notizen. Verhandlungsdolmetschen ist das Übertragen von Dialogen in kurzen Sätzen, z. B. bei Verhandlungen im kleinen Kreis. Bei Flüsterdolmetschen steht der Sprachmittler direkt neben dem Zuhörer und überträgt den fremdsprachigen Inhalt mit leiser Stimme, so dass die anderen Anwesenden nicht gestört werden. Begleitdolmetschen wird z. B. auf Besuchen von Messen und Ausstellungen angewandt, in Fabriken und großen Räumen oft unter Zuhilfenahme einer Personenführungsanlage. Bei Simultandolmetschen wird der Inhalt nur mit geringer zeitlicher Verzögerung übertragen. Ich biete die ersten vier Dolmetschtechniken an.

<Zum Seitenanfang>


Übersetzen: Meine angebotenen Sprachrichtungen und -kombinationen

Ich biete Übersetzungen der Sprachrichtung Chinesisch-Deutsch in theoretisch unbegrenzter Länge an, deutsch-chinesische Übersetzungen, soweit sie nicht übermäßig lang sind und/ oder der Inhalt wichtiger ist als der Stil (siehe unten Muttersprachlerprinzip). Diese Sprachrichtung bedeutet für mich einen größeren Zeitaufwand, so dass ich eher kurze bis mittellange Texte bearbeite.

Hochchinesisch wird manchmal als Mandarin - Chinesisch bezeichnet. Dieses Wort wurde teilweise aus dem englischen Sprachraum übernommen.

Ich benötige fast täglich Englisch als Referenzsprache, so dass ich in vielen Bereichen auch Aufträge der Kombinationen Chinesisch-Englisch oder Englisch-Chinesisch in Frage komme.

<Zum Seitenanfang>


Fachliche Schwerpunkte

Ich habe im Laufe meiner Tätigkeit als Freiberufler und Angestellter schon sehr viele unterschiedliche Themengebiete behandelt, die nicht alle in der folgenden Liste enthalten sind. Sollten Sie also unten nicht das gewünschte Fachgebiet finden, lohnt sich daher trotzdem eine Anfrage. Vor allem längerfristige Aufträge in anderen Bereichen als aufgeführt interessieren mich durchaus.

Urkunden, Jura:

Beglaubigte Urkundenübersetzungen

(all diese Urkunden können natürlich auch ohne Beglaubigung übersetzt werden):

Z. B. Personenstandsurkunden und Dokumente zur Anmeldung einer Eheschließung, wie etwa: Geburtsurkunden, Ledigkeitsbescheinigungen, Ehefähigkeitszeugnisse, Heiratsurkunden, Scheidungsurkunden, ferner Führungszeugnisse, Meldebescheinigungen und Reisepässe;

Belege für Steuererklärungen und im geschäftlichen Verkehr: Z. B. Steuerbelege, Bankbelege, Quittungen, HRG-Auszüge, Gewerbescheine, Vollmachten

Unterlagen zur Immatrikulation oder für Bewerbungen: Zeugnisse, Abschlussurkunden, Immatrikulationsbescheinigungen, Lebensläufe

Weitere Urkunden: Führerscheine, Fahrzeugscheine, Fahrzeugbriefe; Unfallberichte

Medizinische Belege siehe unten;

Mietverträge

Strafbefehle, Haftbefehle, Vernehmungsprotokolle, Zeugenaussagen etc.,

Dolmetschen beim Notar

(zu den Themenbereichen Immobilien, Familienrecht und GmbH, wie z. B. Immobilien-Kaufverträge, Eheverträge, GmbH-Gründungsprotokolle, Gesellschaftsverträge, Satzungsänderungen, Gesellschafterversammlungen, Kauf und Abtretung von Geschäftsanteilen),

Straf- und Zivilrecht:

Zwangsversteigerungen, Strafrecht, Ausländerrecht, Verkehrsrecht (Dolmetschen von Gerichtsverhandlungen sowie Unterlagen, wie z. B. Sachverständigengutachten) und Familienrecht (Standesamt, Scheidungen (Dolmetschen und Scheidungsurteile), Sorgerecht, Adoption)

Zollbestimmungen


<Zum Seitenanfang>


Wirtschaft:

BWL allgemein, Verträge, AGBs, Umfragen (z. B. von Mitarbeitern), Werbung und Öffentlichkeitsarbeit; Personalwirtschaft, Firmenkorrespondenz jeder Länge (inkl. E-Mails), Frachtpapiere


Computertechnik Haushaltselektronik u. ä.:

Bedienungsanleitungen von Hard- u. Software (sog. "Software-Lokalisierung"); Produktbeschreibungen und technische Datenblätter von Hardware. Ferner: Gebrauchsanleitungen von Haushalts- u. Unterhaltungselektronik


Gesundheit:

Etiketten von Lebensmitteln, Chinesischer Medizin und Nahrungsergänzungen sowie deren Produktbeschreibungen (Beipackzettel); Wellnessprodukte;

Dolmetschen im Krankenhaus u. in der Psychiatrie, Impfbücher, Vorsorgevollmachten, Sterbeurkunden, Totenscheine, Überführungspapiere (ferner, nur Chinesisch-Deutsch:) Vaterschaftstests (Abstammungsgutachten), Leichenschauberichte


Weitere Bereiche:

Politik; Begleitung fremdsprachiger Gäste auf Messen oder bei Erledigungen und Ausflügen; Recherchen, Telefonate per Skype, Visitenkarten

Weitere Bereiche außerhalb meines Arbeitsschwerpunktes, die ich aber auch gelegentlich bearbeite:


Patente, Gebrauchs- und Geschmacksmuster, Eisenbahntechnik, Beschreibungen von Immobilien, Immobilienbesichtigungen, Erbrecht, Versicherungspolicen, Jahresabschlüsse aus der Volksrepublik China

<Zum Seitenanfang>


Das Muttersprachler-Prinzip - Was ist das eigentlich?

Viele Übersetzungsagenturen werben mit dem Slogan „Unsere Übersetzer sind alle Muttersprachler“. Dieser Begriff wird oft missverstanden. Er bedeutet: Ein Übersetzer, der ein für ihn fremdsprachiges Dokument in seine Muttersprache überträgt, ist im Fall dieser Tätigkeit Muttersprachler. Ich persönlich bin also im Fall der Sprachrichtung Chinesisch-Deutsch Muttersprachler. Ein Dolmetscher, der eine Diskussion mündlich übersetzt, ist abwechselnd Fremd- und Muttersprachler.

Die Beachtung des Muttersprachler-Prinzips ist meiner Ansicht nach nicht immer sinnvoll, sondern manchmal sollte man sogar genau umgekehrt verfahren:

Vorteil der Beachtung des Muttersprachler-Prinzips:

Die Übersetzung klingt bezüglich des Sprachgefühls korrekt. Man merkt ihr formell gar nicht an, dass es sich um eine Übersetzung handelt.

Nachteil der Beachtung des Muttersprachler-Prinzips:

Der Übersetzer hat evtl. weniger Einblick in Kultur, Rechtslage, Jargon, sprachliche Moden etc. der Region, aus der der Text stammt. Der Text klingt professionell, weicht aber im ungünstigen Fall inhaltlich von der Vorlage ab.

Idealerweise werden ein Fremd- und ein Muttersprachler mit demselben Projekt betreut, also ein Deutscher und ein Chinese (sogenanntes Vier-Augen-Prinzip). Auftraggeber sind meist aber finanziell nicht gewillt oder in der Lage, zwei Übersetzer zu beauftragen, den einen zum Anfertigen der Übersetzung und den zweiten zum Korrekturlesen (zu einem niedrigeren Honorarsatz als die erste Person). Trotzdem würde ich dies im Fall hochsensibler Themen oder hoher Vertragssummen schon empfehlen.

Sollten Sie sich neben einem Übersetzer einen zusätzlichen Korrektor/ Lektor nicht leisten können, dann empfehle ich folgendes:

Texte, bei denen es auf stilistisch guten Ausdruck ankommt, z. B. Werbetexte, sollten Sie an einen Muttersprachler vergeben.

Rein informative Texte können vom Mutter-, sowie vom Fremdsprachler behandelt werden. So habe ich u. a. sehr ein sehr umfangreiches Softwarepaket zum Steuern von medizinisch genutzten Stroboskopen Deutsch-Chinesisch übersetzt, also in meiner Rolle als Fremdsprachler.

<Zum Seitenanfang>


Einzelanbieter oder Agentur? - Wen soll ich beauftragen?

Freiberufliche Sprachmittler arbeiten teils haupt-, teils nebenberuflich. Manche haben eine Hochschulbildung als Dolmetscher oder Übersetzer durchlaufen, andere sich ihr Wissen anderswo angeeignet, etwa als langjähriger Mitarbeiter in einer bestimmten Branche, deren Texte sie nun übertragen; wieder andere verfügen über völlig unzureichende sprachliche und fachliche Kenntnisse. Die Preisunterschiede der Anbieter sind ebenfalls enorm, weil es im Gegensatz etwa zu den Rechtsanwälten und Steuerberatern keine übergeordnete Instanz gibt, die Mindeststandards und Honorarsätze festlegt. Leider sind Dolmetscher und Übersetzer auch keine geschützten Begriffe.

Eine gewisse Standardisierung und Qualitätsgarantie in diesem juristischen Vakuum versuchen Berufsverbände von Sprachmittlern sicherzustellen, wie etwa der Bundesverband der Dolmetscher und Übersetzer, dessen Mitglied ich bin. Die Aufnahmekriterien sind recht hoch.

Übersetzungsagenturen treten auf dem Markt ganz überwiegend als Zwischenhändler auf, das heißt, sie stehen zuhauf ganz oben in den Google-Suchergebnissen, erledigen den Telefon- und E-Maildienst und schreiben die Rechnung. Wegen dieses zusätzlichen Gliedes in der Wertschöpfungskette steigen natürlich die Kosten für Dolmetschen und Übersetzen und der Sprachmittler ist zu schnellerem Arbeiten gezwungen, weil er nur einen Teil des Honorars erhält, also Sie de facto zwei Parteien mit derselben Übersetzung beauftragt haben. Übersetzungsagenturen werden mal von Sprachmittlern gegründet, auch in Form von Netzwerken, mal von völlig Fachfremden, was für den Interessenten nicht transparent ist. Ein direkter Kontakt zwischen Sprachmittler und Endkunden, etwa für Rückfragen, ist schwierig oder nicht möglich (wird gelegentlich wegen der Gefahr der Abwerbung gezielt unterbunden). Bei Preisangaben halten sich Übersetzungsbüros gewöhnlich bedeckt und zwingen den Interessen zum Ausfüllen eines Anfrageformulars. Mit Ausnahme der logistischen Auftragsabwicklung ist die eigentliche Tätigkeit häufig ganz oder teilweise outgesourced, d. h., im Bedarfsfall wird ein mehr oder weniger geeigneter und überprüfter Sprachmittler angerufen.

<Zum Seitenanfang>

Vorwort- Chinesisch VR China 本网页的中文版

Startseite

Kontakt

Vorwort

Preise

Urkunden, Beglaubigungen

Biographie

Textproben:

Links

Impressum, Urheberrecht, Haftungshinweis